Core-Sets

ICF Core Sets stellen einen ersten Ansatz zur Erleichterung der umfassenden und systematischen Beschreibung der Funktionsfähigkeit und Anwendung der ICF in der klinischen Praxis und Forschung dar. Ein ICF Core Set umfasst eine Liste von ICF-Kategorien, welche für die Mehrzahl von Patientinnen und Patienten mit einer spezifischen Gesundheitsstörung relevant sind. Das Ziel ist demnach, alle relevanten Aspekte der Funktionsfähigkeit von Menschen mit einer spezifischen Gesundheitsstörung mit möglichst wenigen Kategorien zu beschreiben.

Für folgende chronische Gesundheitsstörungen wurden bereits ICF Core Sets entwickelt: Rückenschmerz, Osteoporose, Rheumatoide Arthritis, Osteoarthrose, Ischämische Herzkrankheiten, COPD und Asthma bronchiale, Diabetes mellitus, Brustkrebs, Adipositas, generalisierte Schmerzstörungen, depressive Störungen, Schlaganfall.

Beispiel für ein Core-Set

ICF Core-Set für Berufliche Rehabilitation

In Zusammenarbeit von ICF Research Branch, World Health Organisation (WHO), International Labour Organization (ILO), World Confederation for Physical Therapy (WCPT), World Federation of Occupational Therapists (WFOT) und der International Society of Physical Medicine and Rehabilitation (ISPRM) wurde ein Auszug aus der ICF, ein so genanntes Core-Set, für das Thema berufliche Rehabilitation zusammengestellt.

In deutscher Übersetzung kann bei der ICF Research Branch ein vollständiger ICF-basierter Dokumentationsbogen mit dieser Zusammenstellung erzeugt werden. Weitere Informationen finden Sie hier

 

News
Aktuelle Neuigkeiten zu ausgewählten Themen
Termine
Aktuelle Termine zu ausgewählten Themen
Publikationen
Aktuelle Publikationen zu ausgewählten Themen