Geschäftsbericht 2020

2020 stand ganz im Zeichen von Absagen, Verschiebungen und Einschränkungen. Die Corona-Pandemie hat gesellschaftliche Prozesse auf den Kopf gestellt und die Arbeitsabläufe von Organisationen und Unternehmen vor große Herausforderungen gestellt. Trotz schwieriger Bedingungen konnten aber auch 2020 viele Vorhaben, Projekte und Aufgaben erfolgreich bewältigt werden – gemeinsam mit den Mitgliedern und den weiteren Partnern der BAR.

Das gilt für bekannte Aufgaben wie die Gemeinsamen Empfehlungen, aber auch für die Entwicklung von praxisorientierten Instrumenten wie etwa den Ausbau der BAR-Toolbox unter anderem mit den „FAQ Gemeinsame Empfehlung Reha-Prozess“ oder dem Zuständigkeitsnavigator. Eine weitere zentrale neue Aufgabe der BAR ist der Teilhabeverfahrensbericht, der in der 2. Auflage Daten von fast 1.000 Trägern ausgewertet hat und damit wertvolle Einblicke in das Verwaltungsgeschehen der Rehabilitationsträger bieten kann. Der Geschäftsbericht macht zudem deutlich, dass die Entwicklung der Rehabilitation auch 2020 weiter an Fahrt gewinnt: Die Ausgaben der Rehabilitationsträger für Leistungen der Rehabilitation steigen seit Jahren kontinuierlich, und liegen 2019 bei mehr als 40 Mrd. Euro.

Der Geschäftsbericht 2020 zeigt insgesamt wieder das umfangreiche Portfolio der BAR: Zusammen mit umfassenden und interessanten Statistiken, bietet er einen guten Über- und Einblick zu allen wichtigen Themen im Wirkungsfeld der BAR – gerade auch im trägerübergreifenden Handlungssetting.

BAR-Geschäftsbericht 2020  (April 2021)