BAR Frankfurt
  

Editorial

Der Mensch ist in Bewegung: In Deutschland leben im Jahre 2017 über 75 % der Bevölkerung in Städten. Tendenz steigend.

Das ganze Editorial lesen

 
  

Lebenslage Freizeit, Kultur und Sport

Freizeit, Kultur und Sport sind als Motoren für Prävention, Gesundheitsförderung und zur sozialen Vernetzung und Selbstverwirklichung anerkannt und zugleich mit individuellen und gesellschaftlichen Erwartungen belegt.

Den ganzen Artikel lesen

 
  

Das Kennzeichen „Reisen für Alle“

In Deutschland leben etwa 9,5 Mio. Menschen mit Behinderungen. Sie reisen deutlich weniger als der Durchschnitt der Bevölkerung. Dies ist u. a. auf das Fehlen barrierefreier Angebote sowie detaillierter und verlässlicher Informationen über deren Nutz- und Erlebbarkeit zurückzuführen.

Den ganzen Artikel lesen

 
  

„Die ersten Schritte sind gemacht“

Das rheinland-pfälzische Landes-, Brand- und Katastrophenschutzgesetz aus dem Jahr 2016 bildete den Ausgangspunkt. Demnach dürfen „Menschen mit körperlichen, seelischen oder geistigen Beeinträchtigungen mit Zustimmung des Bürgermeisters in der Feuerwehr mitwirken, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit geeignet sind“ (§ 12 Abs. 4 LBGK)

Den ganzen Artikel lesen

 
  

Apps für Menschen mit Behinderungen

Die Verbreitung des Smartphones hat längst alle Bevölkerungsschichten und Altersklassen erfasst – Kinder, Senioren, Angestellte, handwerklich Tätige oder Geschäftsleute – das Smartphone ist weder aus gesellschaftlichen Schichten, Berufsständen noch aus vielen individuellen Lebenslagen wegzudenken.

Den ganzen Artikel lesen

 
  

Fünf Fragen an den blinden Sänger Manfred Scharpenberg

Martin Scharpenberg ist Schlagzeuger und Sänger der Band „Blind Foundation“. Der Name
Blind Foundation kommt nicht von ungefähr: 2 der 4 Musiker der Band sind blind.

Das ganze Interview lesen

 
  

Kostenübernahme für ein behinderungsgerechtes Kraftfahrzeug (Kfz)

Im Streit stand die Übernahme der Kosten für die Anschaffung eines behinderungsgerechten Kfz als Leistung der Eingliederungshilfe nach SGB XII.

Den ganzen Artikel lesen

 
 

Sie erhalten diesen Newsletter an:
###USER_email### · Abbestellen

Veröffentlicht von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)

Hausanschrift:

Solmsstraße 18
60486 Frankfurt am Main
Telefon (069) 60 50 18-0
Telefax (069) 60 50 18-29
Email info@bar-frankfurt.de


Amtsgericht Frankfurt am Main
-Registergericht-

Registerblatt VR 13893

Ust.-ID: 045/250/67932


Geschäftsführerin:
Dr. Helga Seel

Vorsitzende:
Markus Hofmann
Dr. Volker Hansen

info@bar-frankfurt.de www.bar-frankfurt.de