BAR Frankfurt
 

Fort- und Weiterbildung der BAR 2020: Ab September wieder Präsenz-Seminare

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Corona-Pandemie hat den (Berufs-)Alltag in vielen Bereichen verändert, so auch unser trägerübergreifendes Fort- und Weiterbildungsangebot. Wir mussten die Seminare von März bis August 2020 absagen, einige Themen konnten wir jedoch als Online-Seminar im kompakten Rahmen aufbereiten.

Aktuell niedrige Covid-19-Zahlen in den allermeisten Bundesländern, deren Lockerungen und aktuelle gesetzliche Bestimmungen erlauben es uns, am Fort- und Weiterbildungsangebot für die zweite Jahreshälfte 2020 festzuhalten.

Das bedeutet: Alle Seminare ab dem 1. September finden – Stand heute – als Präsenz-Veranstaltungen statt!

Natürlich werden die Rahmenbedingungen etwas anders sein als gewohnt. Zu Ihrem Schutz erarbeiten wir mit den Veranstaltungsstätten passende Hygiene-Konzepte und achten in den Räumlichkeiten auf geeignete Vorkehrungen.

Dieser Newsletter gibt einen Überblick über das Seminarprogramm der zweiten Jahreshälfte.
Melden Sie sich direkt online zu Ihrer Veranstaltung an! 
>> Fortbildungen und Seminare 2020

Wir freuen uns auf Sie!
Schöne Grüße

Ihre BAR

 
 

Das gegliederte Sozialleistungssystem und die Reha-Praxis Teil I

Seminar: "Rehabilitation und Teilhabe – Grundlagen I"

Grundlegende rechtliche Aspekte rund um Kernbotschaften des SGB IX und der UN-Behindertenrechtskonvention helfen Ihnen, Zusammenhänge im gegliederten Rehabilitationssystem besser einordnen zu können. Sie lernen darüber hinaus die Leistungsgruppen und typische Rehabilitationsprozesse ausgewählter Reha-Träger kennen.

01.09. - 02.09.2020 | Würzburg | Teilnahmegebühr: 230 € | Weitere Informationen finden Sie auf der BAR-Website. Zurzeit ist eine Anmeldung nur auf Warteliste möglich.

 
 

Die ICF und das bio-psycho-soziale Modell werden in der Praxis immer wichtiger

Seminar: "Das bio-psycho-soziale Modell und die ICF – Nutzung im Berufsalltag"

In unserem Seminar lernen Sie die Grundkonstruktion des bio-psycho-sozialen Modells und der ICF kennen und machen sich mit dieser "Philosophie" vertraut. Dabei stehen die Nutzungsmöglichkeiten des Modells und der Klassifikation sowie der Transfer der ICF in den Berufsalltag im Fokus.

Im erweiterten praktischen Teil des Seminars erarbeiten Sie anhand von Fallbeispielen mit Hilfe des bio-psycho-sozialen-Modells und der ICF exemplarische Hilfekonzepte.

17.09. - 18.09.2020 | Berlin | Teilnahmegebühr: 230 € |
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur direkten Anmeldung finden Sie auf der BAR-Website.

 
 

Der Reha-Prozess: Ausgestaltung in der Berufspraxis

Seminar: "Reha-Prozess konkret: Fristen und Zuständigkeiten klären, Bedarfe feststellen, Teilhabe planen"

Jeder Mensch hat individuelle Bedarfe. Bei der individuellen Ausgestaltung Reha-Prozess bestehen gesetzliche Vorgaben, die zwingend bei einem Rehabilitationsverfahren zu beachten sind. Die Reha-Träger haben diese in der Gemeinsamen Empfehlung "Reha-Prozess" weiter konkretisiert. Doch wie können diese Vorgaben konkret umgesetzt werden?

In diesem Seminar lernen Sie einzelne Phasen des Reha-Prozesses kennen und in diesem Zusammenhang auch gesetzliche Regelungen, die für Ihre Arbeit wichtig sind. Trägerübergreifende Vereinbarungen zur Umsetzung sowie konkrete "Praxis-Werkzeuge" und Hilfestellungen erleichtern Ihnen die Umsetzung der Anforderungen des SGB IX. Außerdem erhalten Sie ausreichend Raum zum trägerübergreifenden Praxisaustausch.

30.09.2020 - 01.10.2020 | Augsburg | Teilnahmegebühr: 230 € | Weitere Informationen und die Möglichkeit zur direkten Anmeldung finden Sie auf der BAR-Website.

 
 

Reha-Beratung: Gestiegene Anforderungen erfordern zielgerichtete Methoden und Wege

Seminar: "Reha-Beratung: Schwierige Situationen erfolgreich lösen"

Die Beratung im Reha-Prozess ist ein Schlüssel zu einer erfolgreichen Teilhabe. Die Anforderungen an die Reha-Beratung sowie die Erwartungen von Ratsuchenden an die Beratungsfachkräfte der Reha-Träger und der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) sind gestiegen. Nicht selten treffen hier unterschiedliche Vorstellungen aufeinander, die zu Konflikten führen.

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie mit unterschiedlichen Beratungssituationen umgehen und mit welchen Methoden sich schwierige Gesprächssituationen meistern lassen. Außerdem machen Sie sich mit trägerübergreifenden Beratungsstandards vertraut, die auf Ebene der BAR entwickelt wurden.

03. - 04.11.2020 | Erfurt | Teilnahmegebühr: 230 € |
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur direkten Anmeldung finden Sie auf der BAR-Website.

 
 

Rehabilitation für psychisch kranke Menschen

Seminar: "Arbeitswelt und psychische Erkrankungen"

Psychische Störungen gehören mit zu den häufigsten Erkrankungen unserer Zeit. Sie schränken die Lebensqualität betroffener Menschen stark ein. Psychisch erkrankte Menschen müssen lernen, mit den Symptomen ihrer Erkrankungen umzugehen und stehen dabei vor der Herausforderung der Alltags- und Berufsgestaltung.

Dieses Seminar gibt einen Überblick über Ausprägungen und Auswirkungen von psychischen Erkrankungen sowie über verschiedene Rehabilitationsmöglichkeiten. Impulsvorträge, Erfahrungsberichte sowie der Austausch zwischen Arbeitgebern und (ehemaligen) Rehabilitandinnen und Rehabilitanden sensibilisieren für den Umgang mit psychisch Erkrankten und zeigen, wie berufliche Teilhabechancen wahrgenommen werden können.

18.11.2020 | Frankfurt am Main | Teilnahmegebühr: 110 € | Weitere Informationen und die Möglichkeit zur direkten Anmeldung finden Sie auf der BAR-Website.

 
 

Das gegliederte Sozialleistungssystem und die Reha-Praxis Teil II

Seminar: "Rehabilitation und Teilhabe – Grundlagen II"

Im SGB IX gibt es mehrere Leistungsgruppen, für die jeweils unterschiedliche Reha-Träger zuständig sind. Hier den Überblick zu behalten, die konkreten Bedarfe individuell zu ermitteln und die passenden Leistungen auch trägerübergreifend zu erbringen, fällt nicht immer leicht.

Ziel des Seminars ist es, einen Überblick über ausgewählte Leistungen im Bereich der Rehabilitation und Teilhabe zu geben. Dabei werden unterschiedliche Leistungsgruppen vorgestellt. Zudem lernen Sie die Perspektive der Leistungsberechtigten kennen und neue Formen der Beratung für Leistungsberechtigte: das Peer-Counseling sowie die EUTB als Beratungsangebot.

25.11. - 26.11.2020 | Hannover | Teilnahmegebühr: 230 € | Weitere Informationen finden Sie auf der BAR-Website.
Zurzeit ist eine Anmeldung nur auf Warteliste möglich.

 
 

Bedarfsermittlung nach dem BTHG (kompakt)Online-Seminar am 27. August

Sollten Sie nicht an einem Präsenz-Seminar teilnehmen können, ist dieses Online-Seminar vielleicht eine Alternative.

Eine individuell zugeschnittene, umfassende und unter den Reha-Trägern abgestimmte Bedarfsermittlung ist zentral für das Planen und Erreichen von Teilhabezielen und eine erfolgreiche Rehabilitation. Nur so können die konkreten Vorschriften im Teil I des SGB IX umgesetzt werden. Eine umfassende Bedarfsermittlung ist komplex: Die Biografie des Leistungsberechtigten, seine Gesundheitsprobleme und deren Auswirkungen auf die Körperfunktionen und -strukturen sowie auf Aktivitäten und Teilhabe gehören genauso dazu, wie relevante Kontextfaktoren, Kompetenzen und individuelle Ziele des Leistungsberechtigten.

27.08.2020 | 11:00 bis 12:30 Uhr | Teilnahmegebühr: 25 €
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur direkten Anmeldung finden Sie auf der BAR-Website.

 
 

Sie erhalten diesen Newsletter an:
###USER_email### · Abbestellen

Veröffentlicht von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)

Hausanschrift:

Solmsstraße 18
60486 Frankfurt am Main
Telefon (069) 60 50 18-0
Telefax (069) 60 50 18-29
Email info@bar-frankfurt.de


Amtsgericht Frankfurt am Main
-Registergericht-

Registerblatt VR 13893

Ust.-ID: 045/250/67932


Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Helga Seel

Vorsitzende:
Markus Hofmann
Dr. Volker Hansen

info@bar-frankfurt.de www.bar-frankfurt.de