BAR Frankfurt
  

RI World Congress

Unter dem Motto „Create a more inclusive world“ findet vom 25. – 27. Oktober 2016 der 23. Weltkongress von Rehabilitation International (RI) im Internationalen Konferenzzentrum in Edinburgh / Schottland statt.

Alle vier Jahre treffen sich Menschen mit Behinderung und ihre nationalen Verbände, für Inklusionspolitik verantwortliche Regierungsstellen, Rehabilitationsträger, Leistungserbringer sowie Experten aus Wissenschaft und Forschung beim RI Weltkongress. Gemeinsam mit ca. 1000 erwarteten Teilnehmern/innen sollen hier aktuelle Themen diskutiert werden, um die Rechte von Menschen mit Behinderung weltweit weiter zu fördern.

Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon unterstützt diesen Weltkongress genauso wie Prinzessin Anne, die als Vertreterin des englischen Königshauses auch gleichzeitig die Schirmherrin der Veranstaltung ist.

Rehabilitation ist eine globale Herausforderung. Mit der Verabschiedung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) ist das Thema Rehabilitation weltweit noch mehr in den Fokus gerückt. Der Artikel 26 fordert die Staaten auf, entsprechende Programme zu entwickeln oder weiterzuentwickeln. Die UN-BRK macht noch einmal ganz deutlich, dass das Recht auf Teilhabe ein nicht verhandelbares Menschenrecht ist. Auch in dem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Weltbank veröffentlichten „Weltbericht Behinderung“ ist das Thema Rehabilitation von großer Bedeutung. Jede Gesellschaft kann von einer erfolgreichen Rehabilitation profitieren. Diese Vorteile haben inzwischen viele Länder erkannt und suchen den Erfahrungsaustausch mit Partnern, die über Rehabilitationsexpertise verfügen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) ist gemeinsam mit der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) Mitglied im Weltverband Rehabilitation International (RI). Die BAR hat sich international vernetzt, um ihre Erfahrungen weiterzugeben und gleichzeitig von anderen zu lernen.  

Folgende Themenschwerpunkte stehen im Mittelpunkt der verschiedenen Plenarveranstaltungen und Arbeitsgruppen des Weltkongresses:

  • Arbeitswelt
  • Pflege und Selbständigkeit

  • Bildung und Ausbildung

  • Altern und Rehabilitation

  • Kultur, Freizeit und Sport

  • Barrierefreiheit und Inklusion

  • Katastrophenhilfe.

Der „Call for Papers“ ist eröffnet. Somit sind nun alle interessierten Personen und Organisationen aufgerufen, ihre Präsentationen und Fachbeiträge bis zum 30. Mai 2016 einzureichen. 

Die Teilnehmergebühr beträgt 450 £. Die verbilligte Kongressgebühr „early bird“ wird  bei einer Anmeldung bis zum 30. April 2016 (405 £) gewährt. Auf der Internetseite (www.riworldcongress.com) finden Sie alle Informationen rund um den Weltkongress.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie den RI Weltkongress durch Ihre Teilnahme unterstützen.

Download Delegate Flyer
Download Sponsorship Flyer

 
 

Sie erhalten diesen Newsletter an:
###USER_email### · Abbestellen

Veröffentlicht von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)

Hausanschrift:

Solmsstraße 18
60486 Frankfurt am Main
Telefon (069) 60 50 18-0
Telefax (069) 60 50 18-29
Email info@bar-frankfurt.de


Amtsgericht Frankfurt am Main
-Registergericht-

Registerblatt VR 13893

Ust.-ID: 045/250/67932


Geschäftsführerin:
Dr. Helga Seel

Vorsitzende:
Markus Hofmann
Dr. Volker Hansen

info@bar-frankfurt.de www.bar-frankfurt.de