Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM): Arbeitsfähigkeit wiederherstellen und erhalten

24.03.2020
Hamburg

Zusammenfassung

Der Gesetzgeber verpflichtet Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber zur Durchführung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM), wenn Beschäftigte innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen oder wiederholt arbeitsunfähig sind. BEM hilft, Arbeitsunfähigkeit zu überwinden, erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen und letztlich das Beschäftigungsverhältnis im Unternehmen zu sichern.

Ziel des Seminars

In diesem Seminar lernen Sie die Zielsetzung und Möglichkeiten eines BEM kennen. Sie erhalten zudem Informationen zum Ablauf der einzelnen Phasen des BEM und wie diese in betrieblichen Kontexten kommuniziert werden können. Best-Practice-Beispiele einzelner Betriebe zeigen Ihnen außerdem, wie die konkrete Umsetzung eines BEM aussehen kann.

Geplante Inhalte

  • Was ist ein Betriebliches Eingliederungsmanagement?
  • Welche Chancen bietet das BEM?
  • Wie funktioniert BEM konkret?
  • Welche Möglichkeiten der Ausgestaltung gibt es?
  • Welche Service- und Informationsangebote können Arbeitnehmer und Arbeitgeber nutzen?
  • Best-Practice-Beispiele

Zielgruppe

Fachkräfte der Leistungsträger und -erbringer im Bereich BEM, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter, Beauftragte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für BEM im Unternehmen sowie interessierte Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber (inkl. KMU)

 

Termin und Veranstaltungsort

Beginn:
Ende:

Arbeit und Leben Hamburg Bildungswerk GmbH / Veranstaltungsraum KLUB
Besenbinderhof 62
20097 Hamburg

Preis

110,00 €

Alle Preise mehrwertsteuerfrei gemäß § 4,22 UStG

Veranstalter

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V.

Solmsstraße 18
60486 Frankfurt am Main

Tel.: (0 69) 60 50 18 - 0
Fax: (0 69) 60 50 18 - 29
E-Mail: fortbildung@bar-frankfurt.de
www: www.bar-frankfurt.de