Informationen für Fachkräfte im Bereich Gesundheit, Soziales und Bildung

Weil die Teilhabe für Kinder und Jugendliche sich auf unterschiedlichste Lebens- und Entwicklungsbereiche bezieht, muss das Fachkräfte-Team in den Reha-Kliniken interdisziplinär aufgestellt sein. Neben Fachärztinnen und –ärzten für Kinder- und Jugendmedizin sind auch die therapeutischen, pflegerischen und pädagogischen Berufe gefragt. Sie alle haben ihre Entsprechung außerhalb der Reha-Kliniken: in der ambulanten Versorgung, den kommunalen Unterstützungs- und Betreuungsangeboten oder im Bildungssystem. Alle die regelmäßig beruflich mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, sollten die Möglichkeiten der Rehabilitation und die Leistungen zur Teilhabe kennen, um entsprechend beraten zu können.

Die Leistungsgruppen (§5 SGB IX) umfassen neben den Leistungen zur medizinischen Rehabilitation auch:

  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Unterhaltssichernde und andere ergänzende Leistungen
  • Leistungen zur Teilhabe an Bildung
  • Leistungen zur sozialen Teilhabe

Der Wegweiser Rehabilitation und Teilhabe gibt einen detaillierten Überblick über Leistungen und Leistungsträger, für Menschen aller Altersgruppen (Stand 2013, das Bundesteilhabegesetz ist hier noch nicht berücksichtigt).