Europarat

Der Europarat wurde 1949 mit dem Ziel gegründet, die Demokratie in Europa zu stärken sowie die Menschenrechte und die europäischen Rechtsgrundsätze zu schützen. Mit Sitz in Straßburg stellt er heute eine der wichtigsten Menschenrechts­organisationen dar, in der 47 europäische Länder vertreten sind. Eine wichtige Plattform des Europarats ist die "Konferenz Internationaler Nichtregierungsorganisationen" (INGO-Conference). Hier kommen ca. 300 INGO Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft zusammen, um ihre sozialpolitischen Anliegen in den Europarat einbringen. Rehabilitation International (RI) gehört auch zu diesen INGOs und wird von der Verbindungsbeauftragten der BAR vertreten.

www.coe.int

Die Europarat-Strategie für Menschen mit Behinderungen 2017-2023

"Menschenrechte für alle" ist der Titel der Europarat-Strategie für Menschen mit Behinderungen, die von 2017-2023 umgesetzt werden soll. Wichtigstes Ziel dieser Strategie ist es, Gleichheit, Würde und Chancengleichheit für Menschen mit Behinderungen herbeizuführen. Dazu wurden fünf rechtsbasierte Schwerpunkte bestimmt, die bei allen Maßnahmen und Aktivitäten Beachtung finden müssen.

Jeder dieser Punkte bezieht sich auf einen entsprechenden Artikel in der UN-Behindertenrechtskonvention:

  1. Gleichheit und NichtdiskriminierungBewusstseinsbildung
  2. Barrierefreiheit
  3. Gleiche Anerkennung vor dem Recht
  4. Freiheit vor Ausbeutung und Gewalt

Council of Europe Website - Disability Strategy 2017-2023

HUMAN RIGHTS: A REALITY FOR ALL - Council of Europe Disability Strategy 2017-2023 (PDF)