Beschäftigung von Menschen mit Behinderung

Die Arbeitslosenquote schwerbehinderter Menschen ist in den letzten zehn Jahren von 15,85% in 2007, auf 11,7% in 2017 gesunken. Diese Zahlen gehen aus der Antwort der Bundesregierung hervor, die damit auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion antwortet (BT-Drs. 19/3579 und BT-Drs. 19/3303). Insgesamt sank die Arbeitslosenquote im genannten Zeitraum von 11,5% auf 7,2%. Weiter wird in der Antwort der Bundesregierung ausgeführt, dass bundesweit 122.785 Arbeitgeber nicht die Beschäftigungsquote für Behinderte erfüllten (neuere Zahlen liegen nicht vor). Hierdurch wurden 274.464 Pflichtarbeitsplätze nicht besetzt. Bei Nichterfüllung dieser Quote, müssen Arbeitgeber eine Ausgleichsabgabe an die Integrationsämter der Bundesländer zahlen.

Zur Kleinen Anfrage und der Antwort der Bundesregierung gelangen Sie über folgenden Link: BT-Drs. 19/3579 und BT-Drs. 19/3303

Quelle: https://www.bundestag.de/presse/hib/-/565964