Praxisdialog: Rehabedarfe erkennen & ermitteln - Teilhabe planen

07.11. - 08.11.2018
Kassel

Beschreibung

Die Prozesse der Bedarfserkennung, -ermittlung und Teilhabeplanung sind maßgeblich für die Verwirklichung individueller Teilhabechancen von Menschen mit Behinderungen. Diese benötigen im gegliederten System einheitliche und übergreifend angewandte Grundlagen. Nur wenn der Bedarf richtig erkannt wird, können die richtigen Leistungen ermittelt werden.

Das frühzeitige Erkennen eines möglichen Bedarfs an Leistungen zur Teilhabe ist bei komplexem Unterstützungsbedarf gemeinsame Aufgabe aller potenziell am Rehabilitationsprozess beteiligten Akteure. Zur Ermittlung eines potentiellen Rehabilitationsbedarfs sind, ausgehend von einem bestehenden Gesundheitsproblem, neben Auswirkungen auf der Ebene der Körperfunktionen und -strukturen auch die Beeinträchtigungen der Aktivitäten und der Teilhabe von wesentlicher Bedeutung. Auch wenn Anhaltspunkte für mögliche Bedarfe zur Rehabilitation und Teilhabe bekannt sind, bleibt es eine Herausforderung, individuell und personenzentriert vorzugehen.

Ziel der Veranstaltung

Der Praxisdialog bietet Ihnen Raum zum gegenseitigen Austausch rund um die Themen Bedarfserkennung,- ermittlung und Teilhabeplanung.

Geplante Inhalte

  • Bedarfsermittlung – Ergebnisse des Projekts b3
  • Bedarfserkennung und Teilhabeplanung leicht gemacht - Leuchtturmprojekte aus der Praxis
  • Erfahrungsaustausch zu Themen und Fragen rund um die Bedarfserkennung, -ermittlung und Teilhabeplanung:

    • Wie erkennen die Rehabilitationsträger durch interne Verfahren und Instrumente einen Bedarf zur Rehabilitation und Teilhabe?
    • Welche Instrumentarien zur Erkennung und Ermittlung des Bedarfs an Leistungen zur Teilhabe werden besonders genutzt?
    • Wie erfolgt eine Teilhabeplanung?
    • Wie wird eine Teilhabekonferenz einberufen?

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rehabilitationsträger, Integrationsämter und Integrationsfachdienste sowie weiterer Leistungserbringer im Bereich Rehabilitation und Teilhabe, die über Rehabilitation und Teilhabe beraten bzw. in die Teilhabeplanung einbezogen sind.

Termin und Veranstaltungsort

Beginn:07.11.2018, 13:30 Uhr
Ende:08.11.2018, 13:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Anthroposophisches Zentrum
Wilhelmshöher Allee 261
34131 Kassel

Unterkunft

Die Übernachtung ist selbst zu organisieren und ist nicht in den Teilnahmegebühren enthalten.
In dem ‚InterCity Hotel Kassel‘ ist bis zum 15.09.2018 ein Abrufkontingent unter dem Stichwort „BAR“ eingerichtet. Die Kosten für eine Übernachtung mit Frühstück für ein Einzelzimmer betragen 98,00 €. Der Betrag ist vor Ort mit dem Hotel abzurechnen.

Preis

225,00 € Alle Preise mehrwertsteuerfrei gemäß § 4,22 UStG

Veranstalter

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V.

Solmsstraße 18
60486 Frankfurt am Main

Tel.: (0 69) 60 50 18 - 0
Fax: (0 69) 60 50 18 - 29
E-Mail: fortbildung@bar-frankfurt.de
www: www.bar-frankfurt.de