Die Aufgaben des leistenden Rehabilitationsträgers nach dem SGB IX

25.10.2018
Erfurt

Beschreibung

„Ein Antrag für alle Leistungen“ und „Leistungen wie aus einer Hand“ - so fordert es das BTHG und verankert dazu konkrete Vorschriften.

Eingeführt wird der sogenannte „leistende Reha-Träger“, dem ganz bestimmte Verantwortlichkeiten übertragen werden: Seine Hauptaufgabe ist, einen reibungslosen Reha-Prozess im Sinne des Leistungsberechtigten durchzuführen. Dafür hat er Zuständigkeiten zu prüfen, Fristen zu beachten und Aufgaben zu koordinieren. Zudem sind Kenntnisse über andere Trägerbereiche und deren Leistungen sowie eine gute Netzwerkarbeit von elementarer Bedeutung.

In unserem Seminar veranschaulichen wir anhand der neuen Regelungen des  SGB IX und der Gemeinsamen Empfehlung „Reha-Prozess“ die neue Rolle des „leistenden Reha-Trägers“.  Im Fokus steht der Reha-Prozess von der Bedarfserkennung  bis zur nachhaltigen Teilhabe und dessen Umsetzung im konkreten Verfahren: Wann kommt ein Träger zur Rolle des „leistenden Reha-Trägers“? Welche Fristen müssen beachtet werden? Wann darf ein Reha-Antrag „gesplittet“ werden? Antworten auf diese und weitere Fragen werden wir mit Ihnen erarbeiten. Unterschiedliche Fallbeispiele verbinden die theoretischen Grundlagen mit der Praxis.

Ziele des Seminars

Unser Seminar hat die Ziele, die neuen Aufgaben des „leistenden Reha-Trägers“ zu kennen und Sicherheit in der Anwendung   der neuen Vorschriften in der Praxis zu haben. Dafür werden wir uns mit dem Reha-Prozess aus Sicht des „leistenden Reha-Trägers“ auseinandersetzen, Möglichkeiten der „Übersetzung“ in die Praxis bearbeiten und die erworbenen Kenntnisse an Fallbeispielen  anwenden.  

 Geplante Inhalte*

  • Wann werde ich leistender Reha-Träger?
  • Welches sind Rolle und Aufgaben des leistenden Reha-Trägers gegenüber anderen Trägern und dem Betroffenen?
  • Worauf ist bei der Umsetzung in die Praxis zu achten?
  • Diskussion von offenen Fragen der Teilnehmer

  *Bitte beachten Sie, dass wir uns eventuelle Änderungen vorbehalten. Das vollständige Programm wird demnächst veröffentlicht und den Teilnehmern vorab zugeschickt.

Zielgruppe

  •  Verantwortliche bei Trägern, Organisationen, Institutionen und Kommunen, die sich mit  strategisch-konzeptionellen Fragen befassen, die Umsetzung der neuen Vorschriften in die Praxis begleiten und bereits über Vorkenntnisse im SGB IX und den Neuregelungen durch das BTHG verfügen
  • Strategisch-konzeptionelle Führungsebene (z. B. Bereichsleiter, Teamleiter, Service-Center Leiter, Grundsatzreferenten, Aus-, Fort- und Weiterbildungsverantwortliche)

Termin und Veranstaltungsort

Beginn:25.10.2018, 09:00 Uhr
Ende:25.10.2018, 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Radisson Blu Hotel Erfurt
Juri-Gagarin-Ring 127
99084 Erfurt

Unterkunft

Die Übernachtung ist selbst zu buchen und nicht in den Teilnahmegebühren enthalten.

In der Tagungsstätte ‚’Radisson Blue Hotel‘ ist bis zum 02.08.2018 ein Abrufkontingent unter dem Stichwort „BAR e.V.“ eingerichtet. Die Kosten für eine Übernachtung mit Frühstück für ein Einzelzimmer betragen 114,00 €. Der Betrag ist vor Ort mit dem Hotel abzurechnen.

Preis

90,00 € Alle Preise mehrwertsteuerfrei gemäß § 4,22 UStG

Veranstalter

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V.

Solmsstraße 18
60486 Frankfurt am Main

Tel.: (0 69) 60 50 18 - 0
Fax: (0 69) 60 50 18 - 29
E-Mail: fortbildung@bar-frankfurt.de
www: www.bar-frankfurt.de