Hilfe zu den Krankheitsbildern

Die hinter den einzelnen Krankheitsgruppen aufgeführten Beispiele können, insbesondere vor dem Hintergrund von möglichen Multimorbiditäten, nur zur ersten Orientierung dienen. Die Ausrichtung der stationären Rehabilitation und der angestrebten Rehabilitationsziele ist in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt festzulegen.

Krankheitsgruppe (Indikationsgruppe) Beispiele
Abhängigkeitserkrankungen Alkohol-, Nikotin-, Drogenabhängigkeit
Bösartige Neubildungen und maligne Systemerkrankungen Krebserkrankungen, z. B. bösartige Neubildungen der weiblichen Brustdrüse (Mamma Carcinom), der Verdauungsorgane, der Harnorgane, der Atmungsorgane, des lymphatischen und blutbildenden Gewebes
Geriatrische Erkrankungen Erkrankungen, die es erforderlich machen, in besonderem Maße die spezifischen Aspekte von Erkrankungen älterer Menschen zu berücksichtigen
Gynäkologische Krankheiten Entzündliche Krankheiten der weiblichen Beckenorgane (z. B. Entzündungen von Uterus), nichtentzündliche Krankheiten des weiblichen Genitaltraktes (z. B. Endometriose), vaginale Operationen
Krankheiten des Atmungssystems Chronische Krankheiten der unteren Atemwege, schwere Atemstörungen, Asthma bronchiale, chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Pneumokoniosen (z. B. Staublunge), Allergische Alveolitis (z. B. Farmerlunge, Vogelzüchterlunge); Zustand nach Lungen-OP, nach Lungentransplantation
Krankheiten des Muskelskelettsystems und des Bindegewebes Bandscheibenschäden (Bandscheibenvorfall), Rückenschmerzen, Arthrosen, Spondylopathien (z. B. Morbus Bechterew), Deformitäten der Wirbelsäule und des Rückens (z. B. Kyphose, Lordose, Skoliose), Deformitäten der Extremitäten, Krankheiten der Muskeln, Sehnen und des Weichteilgewebes, Osteopathien (z. B. Osteoporose, Osteomyelitis); Zustand nach endoprothetischer Versorgung des Hüftgelenks (TEP), nach Knie-OP, nach Amputationen großer Gliedmaßenabschnitte, nach Wirbelsäulen-OP
Krankheiten der Haut und der Unterhaut Neurodermitis, Dermatitis, Ekzeme, Schuppenflechte, Urtikaria
Krankheiten des Verdauungssystems Nichtinfektiöse Enteritis und Kolitis (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn), Krankheiten der Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Veränderungen des Darms, Reizdarmsyndrom, Zustand nach Magen-Darm-OP
Krankheiten des Auges und der Augenanhangsgebilde Sehstörungen und Blindheit
Krankheiten des Kreislaufsystems Durchblutungsstörungen des Herzens (Herzinfarkt, Koronare Herz-Krankheit, Angina pectoris), Bluthochdruck, Pulmonale Herzkrankheit und Krankheiten des Lungenkreislaufs (Lungenembolie), Krankheiten des Herzmuskels und der Herzklappen, Herzrhythmusstörungen, Entzündungen des Herzbeutels, Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz), Krankheiten der Arterien und Venen (Aortenaneurysma, Thrombose, Embolie, periphere Verschlusskrankheit); Zustand nach Bypass-OP oder Herztransplantation
Krankheiten des Nervensystems einschließlich Schädel-Hirn-Verletzungen Blutungen unter der Hirnhaut, Hirnblutungen, Schlaganfall, Gefäßwandausbuchtung, Schädel-Hirn-Verletzungen, Parkinson-Syndrom
Krankheiten des Ohres/Hörbehinderungen Schwerhörigkeit, Hörsturz (Tinnitus), Schwindelsymptomatik, Geräuschüberempfindlichkeit
Psychosomatische/Psychiatrische Erkrankungen Neurotische Belastungs- und somatoforme Störungen, affektive Störungen, psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen (z. B. Magersucht (Anorexia), Ess-Brechsucht (Bulimie), nichtorganische Schlafstörungen, Schizophrenie und wahnhafte Störungen)
Sprachstörungen/Sprachbehinderungen Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen
Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), Überernährung (Adipositas), Krankheiten der Schilddrüse
Krankheiten des Urogenitalsystems Nierenversagen, Nierenerkrankungen, Nierensteine, Erkrankungen der Harnblase