RehaCare und ConSozial: Umfrage zur Teilhabe-Beratung

Auch in diesem Jahr war die BAR mit ihrem Messestand auf der RehaCare, Fachmesse und Kongress für Menschen mit Behinderung, in Düsseldorf sowie der ConSozial, Deutschlands größter Sozialwirtschaftsmesse, in Nürnberg vertreten. Neben anregenden Fach- und Informationsgesprächen lud die BAR die Standbesucher diese Mal dazu ein, ihre persönliche Meinung zum Thema Beratung zu äußern. Der Fokus lag dabei auf der Frage „Teilhabe-Beratung: Mit wem gelingt’s am besten?“. Zur optischen Akzentuierung standen drei Standröhren bereit, in die jede Interessierte/jeder Interessierte seiner Ansicht entsprechend ein Bällchen werfen konnte. Beschriftet mit den Antwortmöglichkeiten „Reha-Träger“, „Peer-to-Peer“ und „Leistungserbringer“ füllten sich die zylinderförmigen Gefäße recht schnell. Alle Bällchen gezählt und die Stimmen aus Nürnberg und Düsseldorf addiert, ergibt sich daraus ein eindeutiges Meinungsbild.

Reha-Träger, Peer-to-Peer oder Leistungserbringer?

Nach einer regen Umfragebeteiligung war sich die Mehrheit der Standbesucher am Ende der Messetage einig: Die Peer-to-Peer-Variante – Hilfe durch Betroffene –  stellt die ihrer Meinung nach erfolgreichste Methode der Teilhabe-Beratung dar (254 Stimmen). Für die Reha-Träger als Teilhabe-Berater sprachen sich 162 Personen (das entspricht 31 % aller Befragten) aus. Auf die Leistungserbringer setzten auf RehaCare und Consozial zusammen 99 Befragte (19%).

Umfrage auf den Messen Reha-Care und ConSozial: „Teilhabe-Beratung: Mit wem gelingt’s am besten?“ – Stimmverteilung  auf die Antwortmöglichkeiten „Reha-Träger“, „Peer-to-Peer“ und „Leistungserbringer“

Kreisdiagramm zur Umfrage zur Teilhabe-Beratung

Teilhabeberatung

Das Thema Beratung ist ein immanent wichtiges. –  Nicht nur vor dem Hintergrund des bevorstehenden neuen Bundesteilhabegesetzes. Es stellt die Weichen für die Teilhabe von behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen. Deshalb haben wir, die BAR, bei den Messebesuchern nachgefragt. Als eine Art Querschnitt aller Menschen des Reha-Systems sind sie wichtige Feedback- und wertvolle Impulsgeber.

Messestand RehaCare 2016 - Tisch mit ausgelegten BAR Broschüren.
Auch in diesem Jahr war die BAR mit ihrem Messestand auf der RehaCare, Fachmesse und Kongress für Menschen mit Behinderung, in Düsseldorf sowie der ConSozial, Deutschlands größter Sozialwirtschaftsmesse, in Nürnberg vertreten
Auch in diesem Jahr war die BAR mit ihrem Messestand auf der RehaCare, Fachmesse und Kongress für Menschen mit Behinderung, in Düsseldorf sowie der ConSozial, Deutschlands größter Sozialwirtschaftsmesse, in Nürnberg vertreten
Auch in diesem Jahr war die BAR mit ihrem Messestand auf der RehaCare, Fachmesse und Kongress für Menschen mit Behinderung, in Düsseldorf sowie der ConSozial, Deutschlands größter Sozialwirtschaftsmesse, in Nürnberg vertreten
Auch in diesem Jahr war die BAR mit ihrem Messestand auf der RehaCare, Fachmesse und Kongress für Menschen mit Behinderung, in Düsseldorf sowie der ConSozial, Deutschlands größter Sozialwirtschaftsmesse, in Nürnberg vertreten
Auch in diesem Jahr war die BAR mit ihrem Messestand auf der RehaCare, Fachmesse und Kongress für Menschen mit Behinderung, in Düsseldorf sowie der ConSozial, Deutschlands größter Sozialwirtschaftsmesse, in Nürnberg vertreten
Auch in diesem Jahr war die BAR mit ihrem Messestand auf der RehaCare, Fachmesse und Kongress für Menschen mit Behinderung, in Düsseldorf sowie der ConSozial, Deutschlands größter Sozialwirtschaftsmesse, in Nürnberg vertreten